Liebscher & Bracht Schmerztherapie Neuss Beratungstermin

 

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie

ist eine eigenständige Methode zur Behandlung von Schmerzen.

 

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wieso junge Leute mit 30 schon unter schwerer Arthrose leiden und manch 80-jähriger hat keine Arthrose? Oder warum Menschen mit nachgewiesener Arthrose keine Schmerzen haben, andere, bei denen keinerlei Schädigungen nachweisbar sind jedoch unter stärksten Schmerzen leiden?

 

Das herkömmliche Schmerzverständnis ergibt so keinen Sinn.

 

Das Schmerzverständnis nach Liebscher & Bracht

 

Über 90% aller Schmerzen im Bewegungssystem sind Alarmschmerzen, die aufgrund hoher Muskel- und Faszien-spannungen entstehen. Der Körper will uns so vor drohenden Schädigungen warnen, oder aber bereits vorhandene Schäden nicht weiter fortschreiten lassen.

 

Diese überhöhten Spannungen entstehen aufgrund unserer Lebensweise, hauptsächlich durch zu häufiges und zu langes Sitzen und zu wenig oder einseitige Bewegung. Die betroffenen Faszien verkleben, wodurch die betroffene Muskulatur sich nicht mehr in ihrer biologisch vorgesehenen Bewegungsamplitude bewegen kann. Vereinfacht gesag - sie "verkürzt". Durch diese "Verkürzung" muss die gegenüberliegende Muskulatur mehr Spannung aufbringen, um das Gleichgewicht in der Bewegung wieder herzustellen.

 

In unserem Alltag fehlt es vor Allem an Bewegungen, welche die Überspannung der betroffenen Muskelgruppen ausgleichen. Wer sich viel bewegt, z.B. joggt oder Krafttraining betreibt, nutzt trotzdem oft nicht alle Drehimpulse des Bewegungsapparats, so dass trotz Sport Schmerzen entstehen.

 

Die Therapie nach Liebscher & Bracht

 

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie kann bereits nach der ersten Behandlung den Alarmschmerz deutlich reduzieren oder sogar ganz beseitigen. Einer (weiteren) Schädigung wird anschließend mit den sogenannten Engpass-Dehnungen und dem Faszientraining nachhaltig entgegengewirkt. Die Überspannung der betroffenen Muskelregionen wird reduziert und durch das Training oft dauerhaft beseitigt - der Schlüssel zur Schmerzfreiheit.

 

Dabei beachtet die L&B-Schmerztherapie ganzheitlich wirkende Einflüsse auf das Schmerzgeschehen. Aus unserer Sicht gehören vier Haupteinflüsse zur Schmerzentstehung und zum Schmerzempfinden:

 

Bewegung - Ernährung - Umwelt - Psyche

 

Die Ernährung hat einen indirekten Einfluss auf die Grundspannung unserer Muskulatur. Bei säureüberschüssiger Ernährungsweise (z.B. viel Fleisch) erhöht sich der Muskeltonus, was wiederum zu zusätzlichen Überspannungen der Muskulatur führen kann und das Schmerzempfinden steigert.

 

Umweltgifte haben einen ähnlichen Einfluss auf unser Schmerzempfinden, indem sie in den Zellstoffwechsel eingreifen.

 

Dauerhafter Stress erhöht den Cortisolspiegel, was Entzündungsprozesse im Körper auslösen oder verstärken kann. Durch die oft fehlende Bewegung kann der überhöhte Cortisolspiegel, und damit die innere Spannung, nicht effektiv abgebaut werden - ein Teufelskreis entsteht.

 

Ablauf einer Therapie nach Liebscher & Bracht

 

Die Erstbehandlung dauert zwischen 60 und 90 Minuten und besteht aus

 

1. einer gründlichen Anamnese bzw. Aufnahme Ihrer Schmerzhistorie.

 

2. werden betroffene Muskeln mit Osteopressur behandelt. Die Osteopressur senkt den Muskeltonus oft augenblicklich und sorgt damit für eine deutliche Schmerzreduktion oder sogar Schmerzfreiheit. 

 

3. wird die Faszienrollmassage durchgeführt, um verklebte Faszien wieder zu lockern und für einen Flüssigkeitsaustausch im Gewebe zu sorgen.

 

4. werden spezielle Übungen zur Engpassdehnung erlernt.

 

Nach der Behandlung erhalten Sie Hilfe zur Selbsthilfe - mit einem individuellen Übungsprogramm für Zuhause. Diese Übungen, zusammen mit der Faszienrollmassage, müssen Sie gewissenhaft und konsequent durchführen. Ziel ist eine dauerhafte Schmerzreduktion oder sogar Schmerzfreiheit bei maximaler Beweglichkeit - bis ins hohe Alter.

 

Folgebehandlungen bestehen aus erneuter Osteopressur und ggf. Korrektur der Engpass-Übungen. Hier dauert eine Behandlung in der Regel zwischen 30 - 60 Minuten.

 

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

 

Viele Patienten erfahren bereits nach der ersten Behandlung eine deutliche Schmerzreduktion.

Um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, sind in der Regel 3 Behandlungen ausreichend.

Bei manchen Schmerzzuständen können auch 5 Behandlungen notwendig sein.

 

Sie sollten sich jedoch Ihrer Eigenverantwortung bewusst sein. Faszienrollmassage und Engpassdehnungen müssen konsequent durchgeführt werden, um die erreichte Schmerzreduktion/Schmerzfreiheit zu erhalten bzw. die Schmerzsymptomatik weiter zu reduzieren.

 

Ich biete dazu gerne meine Unterstützung mit professioneller Anleitung an.