Vielen Dank, dass Sie mich besuchen möchten.

 

Ich möchte Sie hier vorab über die meine Arbeitsweise, die Aufnahmeformalitäten und den Behandlungsablauf informieren.

 

Eine "Wunderheilung" langjähriger Beschwerden durch nur eine Behandlung ist unrealistisch. Eine  Faustregel hat sich bewährt: „Eine Besserung/Gesundung braucht so viele Monate wie die Krankheit in Jahren schon andauert.“ Ausnahmen bestätigen die Regel, besonders bei muskulär/faszial bedingten Schmerzzuständen kann es auch deutlich schneller gehen. Aber es ist gerade bei chronischen Beschwerden erforderlich, die kleinen Schritte nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Gemeinsam bespreche ich mit Ihnen Ihre Vorstellungen und was ich als Heilpraktiker realistisch mit meinen Behandlungen erreichen kann.

 

Beratungsgespräch / Ausführliche Erstanamnese inkl. Untersuchungen

Gerne führe ich vor der ersten Behandlung ein kostenloses Beratungsgespräch durch. Kommt eine meiner Therapieformen für Sie in Frage, erhebe ich eine ausführliche Anamnese Ihrer gesundheitlichen Situation. Erst mit der Anamneseerhebung wird meine Inanspruchnahme verbindlich. Die Anamnese inkl. Erstbehandlung dauert normalerweise zwischen 30 Minuten und einer Stunde.

 

Bitte bringen Sie zu diesem Termin mit, falls vorhanden:

Arztbefunde

Laborberichte

Röntgenbilder / MRT / CT

Medikamentenplan / Beipackzettel

 

Anschließend beantworte ich gerne alle noch offenen Fragen.

 

Behandlung

Je nach Beschwerdebild und Therapieplanung findet die Erstbehandlung direkt nach der Anamnese, oder erst in einem zweiten Termin, statt. Bei Notwendigkeit erhalten Sie von mir einen ausführlichen Therapieplan, bevor wir die Behandlung starten.

 

Folgebehandlung

Wir besprechen den Therapieerfolg und optimieren ggf. den weiteren Verlauf.

 

Bitte tragen Sie für eine Behandlung mit manuellen Therapien bequeme Kleidung (Sportkleidung).



Ich weise darauf hin, dass viele Methoden/Therapien der Komplementärmedizin und Naturheilkunde nicht wissenschaftlich/schulmedizinisch anerkannt/bewiesen sind, somit ist auch die Wirksamkeit der einzelnen Therapien wissenschaftlich nicht belegt. Auch wenn die Anwendung in vielen Fällen überraschend schnell und zuverlässig ist, so ist der Einsatz noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Ein Erfolg kann, wie bei fast allen medizinischen Behandlungen, nicht gewährleistet werden.