Liebscher & Bracht Kostenübernahme Neuss

100% Kostenübernahme der Liebscher & Bracht Schmerztherapie durch den Arbeitgeber

 

Im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung ist eine Kostenübernahme der Schmerztherapie durch den Arbeitgeber möglich. Im Magazin "Ratgeber Gesundheit" finden Sie den Gesundheitsgutschein.

 

Es ist ganz einfach. Sie kommen mit dem Gutschein zur Behandlung und reichen meine Rechnung anschließend bei Ihrem Arbeitgeber ein, der Ihnen die Kosten erstattet.

 

Wenn Arbeitnehmer diese Leistung in Anspruch nehmen möchten, Ihr Unternehmen das Magazin aber nicht abonniert hat, können Sie die Leistung über diesen Link beantragen: ratgeberkrankenkasse.de/kostenuebernahme

 

Behandlungen in der Liebscher Bracht Schmerztherapie gehören in der Regel nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Dennoch besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme über den Gesundheitsgutschein innerhalb der Betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu 100% der Kosten aber maximal 528,- Euro pro Jahr.

 

Die Auszahlung erfolgt über den Arbeitgeber als Sachbezug im Wege einer „abgekürzten Leistungserbringung“ §8 Abs. 2 Satz 1 EStG. Betriebliche Gesundheitsförderung bedeutet aber eben auch: Gilt nur für abhängig Beschäftigte, ausgeschlossen sind deshalb beispielsweise Selbstständige, Arbeitslose und Pensionäre.

 

Für alle Anderen gibt es die Möglichkeit der Kostenübernahme im Rahmen der RG Krankenkasse FigurKur zu 100% der Kosten aber maximal 360,- Euro pro Jahr. Die Beantragung erfolgt grundsätzlich nach Beendigung der Behandlung mit der Gesamtrechnung/Schlussrechnung, auf Wunsch kann bereits nach Beginn der Behandlung mit einem Kostenvoranschlag eine Beschleunigte Prüfung vor Abschluss der Behandlung erfolgen. 

 

Kostenlose Schmerzanalyse

 

www.ratgeberkrankenkasse.de/onlineschmerzanalyse

Ihr Passwort ist: schmerzfrei


Liebscher & Bracht Rückenschmerzen Neuss