Pankreaskrebs - Neue Hoffnung mit CBD Studie

CBD-Öl, welches aus der weiblichen Cannabispflanze gewonnen wird, könnte laut einer Studie der Queen Mary University London in Kombination mit Chemotherapie die Überlebenschancen von Menschen mit Pankreaskrebs um Jahre verlängern.

 

Pankreaskrebs wird oftmals erst in weit fortgeschrittenen Stadien diagnostiziert und gilt als äußerst aggressiv. Etwa 80% sterben innerhalb eines Jahres nach der Diagnose. Die Lebenserwartung von Pankreas Karzinom Patienten hat sich in den letzten 40 Jahren nicht wesentlich verbessert, da nur wenige und vor allem palliative Behandlungen zur Verfügung stehen. So ist die Entwicklung neuer therapeutischer Strategien dringend erforderlich, wie die Autoren der Studie erklären.

 

Die Wissenschaftler der Studie kommen zu dem Ergebnis, dass sCBD bestimmte Rezeptoren blockiert, die auch mit anderen Substanzen interagieren, welche das Wachstum und die Vermehrung der Krebszellen fördern. Außerdem fanden sie heraus, dass CBD die Entwicklung von Gemcitabin-Resistenzen hemmt.

 

Die Studie wurde allerdings an Mäusen durchgeführt und es sind weitere Studien notwendig. Die Ergebnisse lassen allerdings sehr hoffen.

 

Quelle: leafly.de

 

www.schmerztherapie-neuss.de