Sport ist in jedem Alter gesund, oder?

Viele Menschen im mittleren Alter bewegen sich deutlich zu wenig.

Die Prioritäten haben sich verschoben, Job und Familie werden der eigenen Gesundheit vorangstellt.

 

Aus kardiologischer Sicht sind die mittleren Lebensjahre ein Wendepunkt für die Gesundheit. Auch wenn Blutdruck, Blutzucker und Blutfette häufig noch normal sind, werden in Funktionstests von Herz und Lungen erste Defizite erkennbar. Zu den in der Öffentlichkeit wenig bekannten Problemen gehört eine Abnahme in der Elastizität des Herzmuskels: Die Füllung des Herzmuskels in der Diastole wird langsam einge­schränkt. Dies kann in einer diastolioschen Herzinsuffizienz münden, eine Krankheit bei der das Herz die benötigte Pumpleistung nicht mehr auf Dauer aufrecht erhalten kann.

 

Eine Studie brachte nun im Ergebnis, dass sich ein moderates Sportprogramm im mittleren Lebensalter positiv auf die diastolische Herzleistung auswirkt, selbst wenn die körperliche Fitness seit Jahren vernachlässigt wurde. (2018; CIRCULATIONAHA.117.030617)

 

Es ist also nie zu spät, etwas für die eigene Herzgesundheit zu tun.

3x 30 Minuten pro Woche moderater Ausdauersport genügen für den Anfang.

 

Worauf warten Sie noch?

 

Quelle: Aerzteblatt.de